Wärmebrücken

Die Erstellung von 2- bzw. 3-dimensionalen Wärmebrücken ermöglicht die Ermittlung von raumeitigen Oberflächentemperaturen zur Sicherstellung einer schadensfreien Bauweise.  Weiterhin können auf der Grundlage Wärmebrückenberechnungen Energieverluste erfasst und optimiert werden.

Im meist älteren Gebäudebestand erfolgt die Erstellung von Wärmebrückenberechungen zur wärmetechnischen Verbesserung kritischer Schwachstellen zur Vermeidung von Tauwasser- bzw. Schimmelschäden. Weiterhin können Dämm-Maßnahmen bei kritischen Bauteilkonstruktionen optimiert werden, z.B. im Rahmen von Sanierungen unter Berücksichtigung denkmalpflegerischer Vorgaben.

Im Rahmen der energetischen Nachweisführung nach Energieeinsparverordnung, einer Passivhausprojektierung oder zu Förderprogrammen der KfW, bieten wir eine genaue Ermittlung der Energieverluste im Bereich maßgeblicher Wärmebrücken an.  Ziel dieser Bearbeitung ist es, durch eine Optimierung von Wärmebrücken zur Minimierung von Energieverlusten beizutragen und eine kostenoptimierte Bauweise sicherzustellen.  Hierzu erfolgt eine enge Abstimmung mit den weiteren Planungsbeteiligten, um eine in der Praxis sinnvolle Umsetzung zu ermöglichen.